Freitag, 23 Juni 2017

Create your own Playground


Banner-createPlayground

Schnee, Freunde, Schaufeln und Sonne - seid aktiv und gestaltet Euren Playground Thüringer Wald!

Anmerkung: Dieser Text entstand Anfang März 2013...

Wir haben diese Saison versucht Euch viele verschiedene Facetten des Snowboardens (Freeski kommt leider immer etwas zu kurz) im Thüringer Wald aufzuzeigen, von den beiden Funparks in Heubach und Oberhof, Tiefschneeabfahrten an secret spots bis hin zu unserer Kategorie Spot Check. Doch es geht noch einiges mehr! Einige von Euch haben in ihren Wohngegenden neue Spots geshreddet und auch gezeigt, dass man im urbanen Raum viel Spaß mit dem Brett haben kann. Wir selber waren letztes Wochenende aktiv und haben uns unseren eigenen Playground in ein kleines Tal in der Nähe von Heubach gebaut. Mit dem richtigen Blick für die Möglichkeiten, ist das Potential des Thüringer Waldes noch lange nicht ausgeschöpft. Falls jetzt wieder Stimmen laut werden - das ist doch gar nicht krass und was soll denn dies für ein Level sein - wir haben nicht den Anspruch krass zu sein, uns geht es darum mit Herzen dabei zu sein und uns selbst mit dem Brett und Freunden gemeinsam zu verwirklichen und eine gute Zeit zu haben. Egal ob double Cork oder einfach nur die Freude einem Hang den ersten sturzfreien Schwung abgerungen zu haben - das Gefühl draußen zu sein und einfach die Zeit im Schnee zu genießen, ist das was uns verbindet! Die folgenden Bilder sollen Euch einfach als Ansporn dienen selber aktiv zu werden und eine gute Zeit zu haben! Nächstes Jahr sind wir definitiv wieder an den Spots und wer Lust hat mit dabei zu sein, ihr seid herzlich eingeladen! Go out and play!!!

Aller Anfang ist natürlich die Suche nach einem geeigneten Spot. Hat man diesen gefunden, kann es schon mit dem Schaufeln losgehen. Als besonderer Schwierigkeit kreuzte ein Bach unseren Weg, also mussten wir ein paar Bretter besorgen um ihn zu zu machen (Danke an Ramon). Nach einigen Sprüngen des StepUp, mussten wir leider feststellen, dass wir ihn entweder das nächste mal einen Meter weiter vor setzen müssen oder, was ich favorisiere, den Kicker noch größer bauen, so dass die Transition auch bei höheren Geschwindigkeiten nicht unkontrolliert rausschnippt. Wir kamen auf die Plattform hoch, an Tricks wie 180 oder 360 war leider dabei nicht zu denken. Nächstes Jahr wird es besser!

Was nun? Eine Transition passt doch auch super an diese Stelle. Da wir die Blöcke aus dem StepUp gut gebrauchen konnten, wurde er fix abgerissen und der Schnee für die Quarter verbaut. Die ließ sich gut fahren, nächstes Jahr gibt es aber noch ein Vertstück drauf, damit man mehr Airtime bekommt.

Danke an Alle, die dabei waren! Bitte nächste Saison wieder! Euer Töfte (6.03.2013)