Dienstag, 26 September 2017

10 Jahre Funpark Heubach - Teil 1 "Die Anfänge in Masserberg"


10JFPH-Banner 01

8 Jahre welovesnow - 10 Jahre Funpark Heubach - ein guter Anlass, den Ursprüngen unseres Snowboardens im Thüringer Wald mal genauer auf den Grund zu gehen...

Alles begann mit der Liebe zum Schnee. Wir waren eine Gruppe Jugendlicher aus den Tälern südlich von Masserberg. Unsere tiefe Verbindung zum Wintersport wie Abfahrt, Langlauf oder Skisprung wurde uns buchstäblich in die Wiege gelegt und so verbrachten wir Winter für Winter auf zwei Brettern. Nachdem wir unterdessen die warmen Jahreszeiten zum Skaten nutzten, entdeckten wir bald auch das Snowboarden für uns. Wir genossen das tolle Gefühl von neuen Möglichkeiten auf den zugegebenermaßen kurzen Pisten des Thüringer Waldes (ich weiß auch auf Skiern kann man Spaß haben :) ) Durch das Skateboard waren also die kreativen Grundlagen gelegt und bald reichte es uns nicht mehr aus, unsere Kicker einfach an den Rand der Pisten zu bauen.

Um ca. 1997/1998 herum bastelten die Brüder Altmann in ihrer heimischen Garage ein Kinked Rail und eine Straight Box, welche von einem fetten selbstgemalten Dragon Logo - eine Snowboardbrillenfirma - verziert war und leider ein paar Jahre später geklaut wurde. Beim Nachbarn schweißten sie noch ein paar weitere Rails zusammen und stellten alles zum Masserberger Skilift.

 

Da Kevin damals noch in Ilmenau wohnte und schon gute Verbindungen zum OrangeJungle in Erfurt hatte, sprach es sich auch schnell außerhalb des Waldes herum, dass im Thüringer Wald ein kleiner Park steht. Fortan wuchs unsere kleine Shredgemeinde noch sehr zaghaft, aber beständig an. Hier wurde der Grundstein für Aldis fette Rail- und Boxenskills gelegt...

Auch wenn der Masserberger Liftbetreiber unseren Park duldete, so war an eine maschinelle Unterstützung mit Pistenraupe leider nicht zu denken, da er einer Erweiterung des Parks gegenüber nicht aufgeschlossen war. Da ergab sich die Möglichkeit am Skilift Heidetal in Heubach durch Unterstützung von Denis Wagner, dem Sohnes des Liftpächters, neue Obstacles zu bauen und einen kleinen Park mit einem auch aus heutiger Sicht noch relativ großen Kicker auf die Piste zu setzen... Wie es weiter ging, erfahrt Ihr im zweiten Teil unserer Serie anlässlich von 10 Jahren Funpark Heubach.